„Eine funktionierende Koexistenz“ – Fachtagung zum Thema Hamburger Fenster

Am 20. August 1997 wurde die Errichtung einer HafenCity auf dem Großen Grasbrook durch die Hamburgische Bürgerschaft auf der 101. Sitzung beschlossen. Dieser Beschluss war der offizielle Startschuss für den Bau des neuen Stadtteils am Wasser.
Relativ schnell wurde deutlich, dass die ersten planerischen Überlegungen mit einem nur schwer zu lösenden Problem konfrontiert waren: Dem Lärm des etwa 80 Quadratkilometer großen Hafens! Dieses Problem ließ sich nur lösen, weil alle Beteiligten – Hafen, Stadtplanung, Architektur und Immissionsschutz – bereit waren, zumindest teilweise „über ihren Schatten zu springen“. Ein wesentliches und viel diskutiertes Ergebnis im Rahmen der Entwicklung der sogenannten HafenCity-Lösung war das „Hamburger Fenster“.

Am 22. und 23. Februar 2018 findet vor diesem Hintergrund die Fachtagung zum Thema Hamburger Fenster statt, zu der herzlich eingeladen wird. Margit Bonacker wird dort die Ergebnisse der Befragung zu den HafenCity Fenstern vorstellen.

Das Vollständige Programm und weitere Informationen zur der Fachtagung finden Sie hier: „Eine funktionierende Koexistenz“ – Fachtagung zum Thema Hamburger Fenster

Die Tagung wendet sich insbesondere an Kolleginnen und
Kollegen aus den Bereichen

• Stadt- und Verkehrsplanung
• Immissions- und Umweltschutz
• Hochbau und Bauordnung
• Gesundheits- und Verbraucherschutz
• Tief- und Straßenbau
• Verwaltungsrechtin Bundes- und Landesbehörden, Bezirksregierungen, Land-
kreisen, Landratsämtern, Kommunen, Politik und Hochschulen sowie aus Ingenieur-, Architektur- und Stadtplanungsbüros.