Architekturbörse Elbmosaik

Die IBA Hamburg GmbH entwickelt in den nächsten Jahren im Auftrag der Freien und Hansestadt Hamburg in Neugraben-Fischbek ein neues, familienfreundliches Wohnquartier mit bis zu 1.500 Wohneinheiten. Die Entwicklung des ersten Bauabschnitts ist nahezu abgeschlossen. Etwa 500 Wohneinheiten sind bereits im Bau und fertiggestellt. Die Mehrfamilienhäuser und weitere Reihenhäuser sind im Bau oder projektiert. Aus diversen Gründen ist die Realisierung der Planung schleppend verlaufen (Bodenordnungsverfahren, Marktschwäche für Geschosswohnungsbau). Mit der Architekturbörse soll ein besonders innovatives Verfahren gewählt werden, welches neben einer qualitätvollen Architektur und erfolgreichen Grundstücksvermarktung auch zu einer sozial stabilen Quartiersentwicklung und einer positiven Imageentwicklung beitragen soll.

Bei der Architekturbörse handelt es sich um ein dreistufiges Verfahren mit den Bausteinen Produktentwicklung, Standortmarketing und Grundstücksverkauf.

Die Architekturbörse hat das Ziel, standort- und zielgruppenspezifische Architekturentwürfe zu entwickeln und dann an Endnutzer zu vermarkten. Dazu entwerfen sieben Architekturbüros im Zeitraum Dezember 2013 bis März 2014 jeweils zwei Entwürfe für die im Elbmosaik benötigten Bautypologien (Mehrfamilienhäuser, Reihenhäuser, Doppelhäuser, freistehende Einfamilienhäuser).

Die konsalt GmbH ist in Zusammenarbeit im Antje Kossak, Dipl.-Ing. Architektin, mit der Verfahrensbetreuung beauftragt.

Weitere Informationen zu den Architekturbörsen finden Sie hier.