Energetische Stadtsanierung Bergedorf-Süd

In Bergedorf wurde das Quartier Bergedorf-Süd als Pilotgebiet in das Bundesprogramm „Energetische Stadtsanierung“ der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) aufgenommen. Dabei wird das Ziel verfolgt, mit einem Energiegutachten exemplarisch aufzuzeigen, wie der Primärenergiebedarf des Gebiets im Durchschnitt bis 2030 um mindestens 50% gegenüber dem Primärenergiebedarf 2006 gesenkt werden kann.
Die zuständige Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt hat dafür eine Arbeitsgemeinschaft aus den Fachplanungsbüros Metropol Grund, MegaWATT und konsalt beauftragt, ein integriertes Entwicklungskonzept zur Steigerung der Energieeffizienz der Gebäude und der Infrastruktur zu erarbeiten.

Wichtiger Bestandteil des Vorhabens ist ein konkreter Maßnahmenkatalog, der unter Einbindung der lokalen Akteure (u.a. Grundeigentümer, Wohnungsunternehmen, Institutionen und Verbände) entwickelt wird. Ein Info-Flyer wird über die energetische Stadtsanierung informieren. Geplant sind darüber hinaus für 2013 Runde Tische zu Energiethemen sowie Workshop-Veranstaltungen, auf denen erste Ergebnisse und Ansätze thematisiert werden.

Das energetische Sanierungskonzept für Bergedorf-Süd wird so sowohl mit den Eigentümern als auch mit den Bewohnern vor Ort und in enger Absprache mit den bezirklichen Gremien und Verwaltungsstellen erstellt. Die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt erhofft sich aus diesem Vorhaben übertragbare innovative Ansätze für weitere Stadtteile und Quartiere in Hamburg.

Weitere Informationen:
Informationsflyer zum Download
www.bergedorf-sued.de/energetische-stadtsanierung

Zum Download finden Sie hier die Kurzfassung des Energiegutachtens zur Energieeinsparung und Effizienzsteigerung in Bergedorf-Süd