Klimaanpassungskonzept Schwerin

Die Klimafolgenanpassung stellt neben dem Klimaschutz auf kommunaler Ebene die zweite zentrale Strategie zur Begegnung des Klimawandels dar. Aus diesem Grund hat die Landeshauptstadt Schwerin ihrem Integrierten Klimaschutzkonzept ein Klimaanpassungskonzept an die Seite gestellt.

Mit dem Konzept verfolgte die Landeshauptstadt vor allem das Ziel, unter intensiver Beteiligung der betroffenen Verwaltungsstellen die aus den 1990er Jahren stammende Stadtklimaanalyse zu aktualisieren. Zentrales Produkt ist die „Planungshinweiskarte Stadtklima(wandel) 2015“ , die eine wichtige Grundlage für die zukünftige klimagerechte Stadtentwicklung bildet.

Für die Erarbeitung wurden von der Landeshauptstadt Schwerin Fördermittel beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) eingeworben.Das Vorhaben „Klimaanpassungskonzept Landeshauptstadt Schwerin“ wurde im Mai 2016 abgeschlossen.

Die konsalt GmbH war für die Akteursbeteiligung und Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen des Klimaanpassungskonzeptes der Landeshauptstadt Schwerin verantwortlich.

 

In Kooperation mit:

GEO-NET Umweltconsulting GmbH

Klimaanpassungskonzept – Endbericht Mai 2016

Weitere Informationen: Klimaanpassungskonzept der Landeshauptstadt Schwerin KAK