Lärmaktionsplanung Würzburg

Lärm ist für viele Menschen ein großes Umweltproblem. Lärm stört und kann auf Dauer krank machen! Die Minderung des Lärms ist deshalb eine Daueraufgabe des Umwelt- und Gesundheitsschutzes, der Stadtentwicklung und der Verkehrsplanung der Stadt Würzburg.

Mit der Richtlinie 2002/49/EG über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm der Europäischen Union wurde europaweit ein rechtlicher Rahmen geschaffen, das Thema Lärm stärker in die kommunale Planung einzubinden. Zurzeit wird der Lärmaktionsplan für die Stadt Würzburg aufgestellt. Mit diesem Lärmaktionsplan sollen Lärmprobleme und Lärmauswirkungen geregelt werden.

Die Richtlinie sieht vor, dass die Öffentlichkeit über die Lärmaktionsplanung informiert wird und die Möglichkeit erhält, bei der Entwicklung von Maßnahmen mitzuwirken.

In  öffentlichen Lärmforen und bei Lärmspaziergängen bestand die Möglichkeit, sich zu beteiligen und über Themen wie beispielsweise Tempo 30, leiser Asphalt oder ein Lkw-Führungskonzept zu diskutieren.

Der Entwurf des Lärmaktionsplans Würzburg liegt nun vor und kann auf www.wuerzburg-gegen-laerm.de heruntergeladen werden.

Zusätzlich liegt er in der Zeit vom 6. März bis 3. April 2017 in den Diensträumen des Fachbereichs Umwelt- und Klimaschutz, Karmelitenstraße 20, 97070 Würzburg zu den regulären Sprechzeiten aus.

Kooperationspartner:
LK Argus Berlin
Wölfel

Bildnachweis: Stadt Würzburg