30.03.2021 – Ergebnisse der Sanierungsuntersuchung Boberger Niederung

Im Herbst 2018 wurden bei einer Hintergrundmessung im Böschungsbereich der Straße An der Kreisbahn im Norden des Naturschutzgebietes sehr hohe Dioxinwerte im Boden entdeckt. Der Bereich wurde umgehend abgesperrt und umfangreiche Erkundungs- und Untersuchungsmaßnahmen vorgenommen. Die Bohrarbeiten und Laborarbeiten zur Erkundung der tieferen Bodenschichten sind abgeschlossen. Aus den daraus gewonnenen Ergebnissen werden verschiedene Möglichkeiten der späteren Sanierung erarbeitet.

Ergebnisse der Sanierungsuntersuchung – Online Veranstaltung am 30.03.2021 

Während der Sanierungsuntersuchung wurden 75 Bohrungen durchgeführt und rund 900 Bodenproben daraus gewonnen. Nun liegen die Untersuchungsergebnisse aus den Laboren vollständig vor, auf deren Grundlage die Belastungssituation der Böschung dargestellt werden kann. Neben der Messung von Dioxinen, wurden weitere Parameter wie zum Beispiel Schwermetalle und andere chlorhaltige Verbindungen analysiert. Die ersten Erkenntnisse der Sanierungsuntersuchung werden in einer Online-Veranstaltung vorgestellt:

Am Dienstag 30.03.2021 um 17:30 Uhr (über Konferenzplattform Webex)

Bitte melden Sie sich bei Interesse unter folgender E-Mail Adresse zur Teilnahme an:

Die Online-Veranstaltung wird mit dem Programm Webex durchgeführt, in dem man sich am PC oder Smartphone als Gast über den Internet-Browser einloggen kann. Nach der Anmeldung zur Teilnahme erhalten Sie einige Tage vor der Veranstaltung einen Link mit den Einwahldaten zur Online-Teilnahme per E-Mail zugeschickt.

 

Weitere Informationen zum Dioxinfund in der Boberger Niederung können Sie im aktuellen Newsletter nachlesen: Newsletter 5 – Aktuelle Informationen zum Dioxinfund in der Boberger Niederung 

Dieser Beitrag wurde verfasst in Allgemein. Setzen Sie ein Lesezeichen für den Permalink.