Bewerben Sie sich als Bürgervertreter:in für die Begleitgruppe Harburger Binnenhafen

Im Rahmen des Bürgerdialogs haben interessierte Harburger:innen sowie Gewerbetreibende aus dem Harburger Binnenhafen die Möglichkeit, als Bürgervertreter:in an den vierteljährlich stattfindenden Sitzungen der Begleitgruppe Harburger Binnenhafen 2022 – 2024 teilzunehmen.

Mit Ablauf der aktuellen Wahlperiode sollen feste Plätze jeweils für den Zeitraum ab September 2022 bis Februar 2024 neu besetzt werden. Insgesamt werden sieben Plätze an Personen mit besonderem Bezug zum Harburger Binnenhafen vergeben (Bürgervertreter:innen). Davon werden mindestens zwei Plätze an Gewerbetreibende und mindestens zwei Plätze an Anwohner:innen des Binnenhafens vergeben. Die übrigen drei Plätze werden mit Personen besetzt, die entweder im Harburger Binnenhafen wohnen, dort arbeiten oder einen sonstigen Bezug zum Harburger Binnenhafen nachweisen können. Im Rahmen der anstehenden Neuwahlen sollen mindestens zwei neue Mitglieder, die in der vorangegangenen Wahlperiode keinen gewählten Sitz in der Begleitgruppe hatten, in die Begleitgruppe gewählt werden. Für den Fall, dass weniger als zwei neue Mitglieder nominiert sind, werden die neuen Bewerber:innen mit maximaler Stimmanzahl bevorzugt.

Die endgültige Auswahl der zukünftigen Mitglieder der Begleitgruppe wird durch den Stadtentwicklungsausschuss getroffen.

Wenn Sie an einem festen Platz als Bürgervertreter:in der Begleitgruppe interessiert sind, bitten wir um eine schriftliche Bewerbung. Begründen Sie darin kurz Ihr Interesse und stellen dar, welchen Bezug Sie zum Harburger Binnenhafen haben.

Ihre Bewerbung senden sie unter dem Stichwort: „Harburger Binnenhafen“
bis zum 10. Juni 2022
(Bewerbungsfrist) per E-Mail an oder
per Post an konsalt GmbH, Altonaer Poststraße 13, 22767 Hamburg.

Kontakt für Rückfragen zum Verfahren:

konsalt GmbH, , Tel: +49 40 357 52 70

Begleitgruppe Harburger Binnenhafen:

In der Begleitgruppe werden städtebauliche Entwicklungen und konkrete Projekte im Harburger Binnenhafen vorgestellt und erörtert. Neben dem Austausch zwischen den Hamburger Behörden, Bauherr:innen und Investor:innen, Institutionen und Vereinen im Harburger Binnenhafen sowie politischen Fraktionen bieten die interaktiv strukturierten Sitzungen ein Forum für Akteure, Bewohnende und Gewerbetreibende zur Beteiligung an der Entwicklungsplanung im Binnenhafen. Damit werden die Identifikation mit dem Stadtteil, der soziale Zusammenhalt und das aktive Stadtteilleben gefördert.