BUNDESPREIS STADTGRÜN 2022 ausgelobt! Klimaanpassung und Lebensqualität im Fokus

Das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) lobt den Bundespreis Stadtgrün aus, der 2022 zum zweiten Mal durchgeführt wird. Für das Jahr 2022 nimmt der Bundespreis die Bedeutung des Stadtgrüns für die Klimaanpassung in den Fokus. Bewerbungszeitraum ist vom 11. Januar bis zum 4. April 2022.

Der Preis würdigt vorbildliche Praxisbeispiele, die zeigen, wie Kommunen ihr Stadtgrün nutzen können, um das Stadtklima positiv zu beeinflussen und die negativen Auswirkungen extremer Wetterlagen zu verringern. Ausgezeichnet werden zudem bereits erprobte, innovative Konzepte für ein klimaangepasstes und vitales Stadtgrün. Eine Zusammenarbeit mit Forschungsinstitutionen ist hierbei willkommen.

Der Bundespreis Stadtgrün richtet sich an Städte und Gemeinden aller Gemeindegrößenklassen ab 3.000 Einwohner in Deutschland sowie Städte- und Gemeindekooperationen mit einem verbindenden Projekt. Planungsbüros, Bürger:innen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Initiativen oder Vereine können sich in Kooperation mit ihren Kommunen beteiligen. Der Wettbewerb wird vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) umgesetzt und fachlich begleitet.

Die Teilnahme am Wettbewerb erfolgt über das Online-Formular auf www.bundespreis-stadtgruen.de. Dort finden Sie auch alle weiteren Informationen zur Ausschreibung. Fragen zum Wettbewerbsverfahren, zur Webseite und zur Einreichung stellen Sie bitte über das Kontaktformular auf der Webseite.

Eine aktuelle Meldung des BMWSB finden Sie auf der Webseite https://gruen-in-der-stadt.de/aktuelles/bundespreis-stadtgruen-2022