Wiedereröffnung von „Schröders Elbschlosstunnel“ in neuem Licht

Nach mehrwöchigen Reinigungs- und Gestaltungsarbeiten wird der markante „Schröders Elbtunnel“ am Freitag, 21. August 2020 um 20.00 Uhr feierlich wiedereröffnet. Zuvor war der Fuß- und Radfahrertunnel rund drei Wochen lang gesperrt. Die Unterführung zum Elbufer kann seit 1984 von Passantinnen und Passanten als schnelle und barrierefreie Verbindung genutzt werden, ohne die stark befahrene Elbchaussee queren zu müssen.

Im Rahmen des EU-Interreg-Projektes „LUCIA“ wurde eine neue Wandgestaltung konzipiert, die den Tunnel ganz neu interpretiert. Drei junge Künstlerinnen aus Hamburg entwickelten das Motiv der „Tag-Nacht-Reise“, die entlang der Tunnelwände und -bögen verläuft. Die Motive greifen die Flora und Fauna der umliegenden Umgebung auf und geben dem Thema Licht eine neue Bedeutung. Ein Artenschutzgutachten hat aufgezeigt, dass im oberen Teil des Zugangs seltene (Nacht-)falter und Fledermäuse leben. Artenschutzrechtlichen Belange wurden daher bei der Konzipierung des Lichts beachtet und für den barrierefreien Aufgang umgesetzt.

Auf dem Teilstück zwischen dem Anleger Teufelsbrück und der Jacobstreppe sind insgesamt 25 neue Leuchten aufgestellt worden. Alte Leuchtenköpfe sind gegen neue energieeffiziente Lösungen ausgetauscht worden. Die Ausstattung der Treppenaufgänge mit moderner Beleuchtung erhöht insgesamt die Aufenthaltsqualität.

Das Projekt „LUCIA – Lighting the Baltic Sea Region“ fördert den Austausch zwischen Kommunen aus dem Ostseeraum zum Thema „Energieeffiziente öffentliche Beleuchtung. Das Bezirksamt Altona ist seit Januar 2019 führender Lead Partner des Projekts und bearbeitet mit insgesamt 13 anderen EU Partnerstädten (u.a. St. Petersburg (RUS), Göteborg (S), Alberstlund (DK), Tallinn (Estland), Jurmala (Lettland), Porvoo (Finnland) u.a. die Themenschwerpunkte Technologie, Ökonomie und soziale Akzeptanz öffentlicher Beleuchtung. Das gesamte Projekt wird mit € 3,12 Millionen von der EU gefördert.

Musikalisch wird die Eröffnung am Tunnel (Höhe Imbiss „Kleine Rast“) durch das Duo Alberto Sanchez (Harfe) und Johannes Küppers (Saxophon) begleitet.

Mehr dazu in der Pressemitteilung des Bezirksamts Hamburg-Altona unter folgendem Link : Wiedereröffnung von „Schröders Elbschlosstunnel“ in neuem Licht

konsalt ist im Rahmen von LUCIA für die Konzeption und Umsetzung der Beteiligungsformate in Hamburg beauftragt.

Dieser Beitrag wurde verfasst in Allgemein. Setzen Sie ein Lesezeichen für den Permalink.