Realisierungswettbewerb Rimbertweg

Die Baugenossenschaft der Buchdrucker und die Hamburger Lehrer Baugenossenschaft möchten auf benachbarten Grundstücken im Rimbertweg im Stadtteil Hamburg-Lokstedt eine Nachverdichtung mit größtenteils öffentlich gefördertem Wohnungsbau realisieren. Dazu. Ziel des Wettbewerbs ist es zu ermitteln, welche Dichte und Wohnungsanzahl für die Grundstücke eine verträgliche und städtebaulich vertretbare Lösung darstellen. Das Verfahren erfolgt als einphasiger städtebaulicher – hochbaulicher Realisierungswettbewerb mit vier teilnehmenden Architekturbüros.

Ergebnis:
Wir gratulieren allen Preisträgern und insbesondere STOY Architekten herzlich zum 1. Rang.

Das Ergebnis können Sie hier einsehen

Die weitere Rangplatzierung:
2. Rang: Hohaus Hinz und Seifert Architekten

Ort:
Hamburg, Bezirk Eimsbüttel

Projektzeitraum:
2016 – 2017

Verfahrensart:
Eingeladener einphasiger städtebaulich-hochbaulicher Wettbewerb

Ansprechpartner:
Kristian Dahlgaard

Auftraggeber:
Baugenossenschaft der Buchdrucker eG,  Hamburger Lehrer-Baugenossenschaft eG

Zentrale Aufgaben:

  • Informationsveranstaltung zum Vorhaben der Genossenschaften
  • Vorbereitung der Auslobung und der Planunterlagen
  • Durchführung der Vorprüfung und der Jurysitzung
  • Dokumentation des Verfahrens

Geladene Architekturbüros:

  • Hohaus, Hinz & Seifert GmbH Architekturgesellschaft
  • WESSLING + WALKENHORST Architekten BDA Ingenieure
  • Fee Möhrle, Tobias Martin Reinhardt
  • STOY Architekten

Terminübersicht:

Versand der Unterlagen:         18.10.2016
Schriftliche Rückfragen bis:   26.10.2016
Abgabe der Beiträge:               08.12.2016
Jurysitzung:                              10.01.2017