Wettbewerb Göttingen Waageplatz

Der nordwestlich der Göttinger Innenstadt gelegene Waageplatz ist ein beliebter Treffpunkt unterschiedlicher sozialer und kultureller Gruppen und hat somit eine wichtige soziale Funktion. Neben dort stattfindenden regelmäßigen Veranstaltungen ist es auch möglich, sich informell, ohne Konsumzwang auf dem Platz oder dem angrenzenden Bereich am Leinekanal zu treffen. Der Platz wird zudem als Transferraum für Fußgänger*innen und Fahrradfahrer*innen genutzt. Allerdings entspricht der Waageplatz hinsichtlich seiner Gestaltung und Aufenthaltsqualität nicht mehr heutigen Ansprüchen.

Im Rahmen einer Vorbereitenden Untersuchung wurde die aktuelle Situation hinsichtlich ihrer Herausforderungen und Potentiale analysiert und es wurden Empfehlungen für den weiteren Umgang mit dem Platz entwickelt, so auch die Durchführung eines kooperativen Planungs- und Beteiligungsverfahrens für die Entwicklung eines landschaftsplanerischen Konzepts zur Umgestaltung des Platzes und des angrenzenden Bereichs des Leinekanals. Das Vorhaben erfolgt im Rahmen der Umsetzung eines Sanierungsgebiets im Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“.

konsalt ist von der Stadt Göttingen mit dem Wettbewerbsmanagement und der Öffentlichkeitsbeteiligung beauftragt.

Projektzeitraum

2020-2021

Auftraggeberin:

Stadt Göttingen

Ansprechpartner:

Annika Schönfeld, Simona Weisleder

Zentrale Aufgaben:

  • Erarbeitung des Beteiligungs- und Wettbewerbskonzepts
  • Konzeptionierung, Organisation und Umsetzung der Öffentlichkeitsbeteiligung in mehreren Veranstaltungen
  • Erarbeitung und Abstimmung der Aufgabenstellung unter Berücksichtigung der Beteiligungsergebnisse
  • Erstellung von Auslobungsunterlagen, Vorprüfbericht, Kolloquiumsprotokoll, Juryprotokoll und Dokumentation von Beteiligungsveranstaltungen
  • organisatorische und inhaltliche Planung und Durchführung von Rundgang, Kolloquium, Vorprüfung und Jurysitzung
  • Bekanntmachung des Wettbewerbs und Betreuung der Teilnehmer/innen
  • Schlussdokumentation