Verfahrensmanagement

Wettbewerbe und Gutachterverfahren sind in der Stadtentwicklung ein wichtiges Instrument zur Steigerung der Qualität von architektonischen und städtebaulichen Entwürfen und ein Beitrag zur Baukultur. ­­­

Seit 2013 haben wir mit Unterstützung von Antje Kossak, vormals Büro Erler + Kossak Dipl.-Ing. Architektinnen, das Verfahrensmanagement von architektonischen, städtebaulichen und freiraumplanerischen Wettbewerben und Gutachterverfahren als neues Arbeitsfeld aufgenommen. Im Rahmen unserer vielfältigen Projekten in der Bürgerbeteiligung war uns immer wieder deutlich geworden, dass in vielen Fällen eine Lücke zwischen den Ergebnissen der Beteiligung und der späteren Erarbeitung der Wettbewerbsaufgabe klafft. Durch die steigende Bedeutung der öffentlichen Meinung, sowohl zu öffentlichen als auch bei privaten Bauvorhaben, gibt uns unsere langjährige Expertise aus der Bürgerbeteiligung die Möglichkeit, die Öffentlichkeit optimal in die Verfahren einzubinden. Dadurch erhöht sich die Chance, nicht nur mögliche Konflikte im Vorfeld zu erkennen, sondern auch Ergebnisse mit breiter Zustimmung zu erlangen.

Wir setzen dabei auf eine enge Zusammenarbeit mit Bauherren, Planungsverwaltung und Politik. Dabei kommen uns unsere intensiven Kenntnisse der Abläufe und Strukturen in der öffentlichen Verwaltung und der Politik zugute. Zu Beginn eines jeden Wettbewerbs oder Gutachterverfahrens beraten wir unsere Bauherren und öffentlichen Auftraggeber bei der Wahl des Verfahrens, unterstützen bei der Zusammensetzung des Entscheidungsgremiums und erstellen in enger Absprache mit dem Auftraggeber und den beteiligten Institutionen die Auslobungsunterlagen. Wir organisieren und moderieren Kolloquien, betreuen die Planungsbüros und führen die Vorprüfung durch. Wir bereiten die Sitzung des Preisgerichts vor, organisieren die Sitzung, berichten aus der Vorprüfbericht und erstellen das Protokoll. Am Schluss des Verfahrens werden die Ergebnisse durch uns in Absprache mit dem Auftraggeber veröffentlicht. Wir kommunizieren mit der Architektenkammer und stimmen die Verfahren bis hin zur möglichen Registrierung durch die zuständige Architektenkammer ab.

Unsere Leistungen bei Wettbewerbsverfahren:

  • Beratung der Bauherren zur Wahl des Verfahrens
  • Kommunikationssteuerung mit allen Projektbeteiligten (Behörden, Fachämter u.ä.)
  • Ggf. Öffentlichkeitsbeteiligung im Vorfeld
  • Vorschlag für die Beurteilungskriterien
  • Ausarbeitung der Auslobungstexte
  • Abstimmung mit der Architektenkammer, ggf. Registrierung
  • Layoutieren und Drucklegung der Auslobungsbroschüre
  • Bereitstellung aller Unterlagen im geschützten Kundenbereich unserer Website
  • Betreuung der Architekturbüros
  • Formelle Kontrolle, Anonymisierung der Arbeiten bei anonymen Verfahren
  • Plausibilitätsprüfung (Flächenkenndaten, Energiedaten, etc.)
  • Erstellung des Vorprüfberichts
  • Organisatorische Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen (Kolloquien, ggf. öffentliche Präsentation im Vorfeld, Preisrichervorgespräch, Jurysitzung)
  • Moderation der Veranstaltungen
  • Protokollierung der Veranstaltungen
  • Abrechnung Honorare / Kostenprüfung
  • Konzeption, Aufbereitung und Organisation der der öffentlichen Ausstellung

Laufende Projekte:
Eingeladener hochbaulicher Realisierungswettbewerb „Neubau Kita Sülldorf“
Hochbauliches kooperatives Wettbewerbsverfahren „Bei den Zelten“ in Hamburg Horn
Werkstattverfahren Eckbebauung Spritzenplatz
Dialogverfahren: Hochbaulicher Realisierungswettbewerb Barnerstraße 42
Hochbauliches Qualifizierungsverfahren Pergolenviertel – Baufeld 10

Abgeschlossene Projekte:
Hamburger Baugemeinschaftspreis 2017
Beteiligungs- und Wettbewerbsverfahren zur Bebauung Königstraße / St. Trinitatis 2016/17
Verfahrensmanagement Wettbewerb Paul-Gerhardt Kirchengemeinde 2015
6. Bülau Wettbewerb 2016

 

 

VgV Verfahren
Öffentliche Auftraggeber müssen bei der Beschaffung von freiberuflichen Leistungen (i. d. R. Architekten- und Ingenieurleistungen), die einen Auftragswert von € 221.000 (netto) überschreiten, nach Vergabeverordnung (VgV) zu vergeben. In der Regel werden diese Verfahren europaweit ausgeschrieben. Wir unterstützen unsere Auftraggeber bei der Vorbereitung und Durchführung von Ausschreibungen von Dienstleistungs-, Bau- und Lieferleistungen.

Unsere Leistungen bei VgV-Verfahren:

  • Überprüfung des Auftragswertes in Bezug auf den aktuellen Schwellenwert
  • Verfassen der Bekanntmachung in Abstimmung mit dem AG
  • Laufende Dokumentation des Verfahrens
  • Erstellen der Bewertungsmatrix für Teilnahmeantrag und Verhandlungsverfahren
  • Zusammenstellen und Versand der Angebotsunterlagen
  • Veröffentlichung der Bekanntmachung im EU-Amtsblatt
  • Auswertung der Angebote
  • Vorbereitung der Verhandlungsgespräche und Unterstützung der Durchführung
  • Auswertung der Verhandlungsergebnisse
  • Verfassen der Protokolle zu den Verhandlungsgesprächen
  • Vorbereitung eines Vergabevermerks für den Auftraggeber
  • Verfassen und Versand der Bekanntmachung der Auftragsvergabe

Laufende Projekte:
VgV Verfahren „Projektsteuerungsleistungen gem. AHO“ Rückbau Damm Wilhelmsburger Reichsstraße

Abgeschlossene Projekte:
VgV Verfahren „Architekturleistungen LP 4-9 HOAI Bildungshaus und Kita Medelby“
VgV Verfahren „Technische Gebäudeausrüstung LP 4-9 HOAI Bildungshaus und Kita Medelby“
VgV Verfahren „Tragwerksplanung LP 4-6 HOAI Bildungshaus und Kita Medelby“
VgV Verfahren „Architekturleistungen LP 4-9 HOAI Neubau einer Kindertagesstätte in Flensburg